Leitsatz und Leitung

Wovon unser Handeln geleitet wird

Die Leitungs- und Führungskräfte und der Vorstand haben gemeinsam die „Umfassende Aufgabe des Waldeckschen Diakonissenhauses Sophienheim“ bestimmt. Das Ergebnis wurde allen Mitarbeitenden in Diakonischen Fortbildungstagen vorgestellt und mit ihnen weiterentwickelt zu unserem Leitsatz:

„Wir begleiten Kinder, Jugendliche, Erwachsene, kranke und alte Menschen sowie deren Familien so, dass sie ihre von Gott geschenkte Würde(wieder-)entdecken, erfahren, bewahren und leben können. Wir bilden uns und andere dafür aus, fort und weiter.“

Wir stehen dafür ein, dass dieser Leitsatz in unserer Einrichtung gelebt wird. Wir – das sind der Vorstand und die Bereichsleitungen sowie Oberin Schwester Marlies Grüber, die dem Kuratorium angehört und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des WDS.

  • Unserem Leitsatz entspricht das Diakonische Profil unserer Einrichtung.
  • Das Waldecksche Diakonissenhaus Sophienheim (WDS) ist zugleich altehrwürdige Stiftung und modernes Unternehmen.

Um beidem gerecht zu werden, hat sich die Stiftung eine Verfassung gegeben, in der zwischen dem Kuratorium als Aufsichtsgremium und dem Vorstand, der für das operative Geschäft zuständig ist, unterschieden wird.

So ist die notwendige Transparenz der Entwicklungen und Entscheidungen sichergestellt.