Gottesdienste und Andachten

Glaube, der im Alltag hilft

Eine Einladung in unsere Kapellen

Die täglich geöffneten Kapellen im Mutterhaus und im Helenenheim sind Orte der Stille für alle Menschen in den Häusern und zugleich für Besucherinnen und Besucher von außen. Sie stehen ganz bewusst allen Menschen offen. Hier ist der Raum unabhängig von Konfessions- oder auch Religionszugehörigkeit, einfach dazusein, auszuruhen oder nachzudenken.

Jeden Tag kommt zum Angebot der offenen Kapellen gestaltete Spiritualität hinzu: An jedem Wochentag eine Morgenandacht, sonntags Gottesdienste im Mutterhaus und im Helenenheim. Zu den Andachten und Gottesdiensten laden wir herzlich ein.

Mit diesem Angebot wird fortgesetzt, was von ehemals 150 Diakonissen gelebt wurde. Sie begannen ihren Tag mit dem Wort Gottes und die neue Woche mit einem Gottesdienst am Sonntag. Ihre Gemeinschaft miteinander und unter dem Wort Gottes bestärkte sie zu ihrem täglichen Dienst für die Menschen.

Gemeinschaft im Hören, Glauben und Tun

Auch heute lassen sich Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeitende, Angehörige, Besucherinnen und Besucher durch diese Gemeinschaft im Hören, Glauben und Tun für ihren Alltag bestärken.

In einer Zeit, die vielen Menschen eine immer größere Schnelligkeit abverlangt, kann das Verweilen in einer Kapelle Gelegenheit bieten, wieder zu sich selbst zu finden. Vielleicht spüren Besucherinnen und Besucher dort sogar die Kraft körperlich, die in dem Glauben, der die Diakonissen immer wieder trug, tragen will und kann.

Unsere Angebote im diakonischen Dienst für die Menschen setzen fort, was von ehemals 150 Diakonissen gelebt wurde.